aufnahmen | recordings

ausgewählte partituren können im verzeichnis heruntergeladen werden.
selected scores can be downloaded from the index.

»nachtigall mit melodey« (2016/17)
mit video von charlotte bösling
decoder ensemble
aufnahme: september 2017, hamburg

»la sabotage« (2017)
names ensemble:
matthias leboucher, klavier
alexander bauer, elektrische orgel
aufnahme: februar 2018, salzburg

»ørfeus 2.0 letzte szene« (2017)
libretto von malte asmuth
ørfeus kollaborativ:
lorenz rommelspacher, tenor
yuval dvoran, theorbe
laura zielke, violoncello
lennard schubert, klangregie
aufnahme: september 2017, düsseldorf

»orpheus moments« (2017)
kollektivarbeit mit friederike blum, jakob boeckh und tassilo tesche
julia mihály, sopran („eurydike“)
michael taylor, countertenor („der komponist“)
pablo bottinelli, tenor („der sänger“)
timotheus maas, bass-bariton („der techniker“)
ex novo ensemble, filippo perocco (musikalische leitung)
aufnahme: oktober 2017, venedig

»la désolation« (2017)
ensemble schwerpunkt
aufnahme: august 2017, hannover

»music for j. t. #1: 29/05/2016« (2015/16)
ruben mattia santorsa, e-gitarre
lana kostic, violoncello
estelle costanzo, harfe
sibill urweider & noémie brun, klavier
ole hübner, klangregie
aufnahme: september 2016, bern

»music for j. t. #2: footnote« (2015/16)
michael feyfar, stimme
katelyn king, schlagzeug
maxine devaud, objekte
ole hübner, klangregie
aufnahme: september 2016, bern

»music for j. t. #5: appendix« (2015/16)
béatrice gaudreault-laplante, oboe
ole hübner, klangregie
aufnahme: juni 2016, münchen

»this place« (2015)
helen bledsoe, bassflöte und virtuelle flöten
ole hübner, klangregie
aufnahme: dezember 2015, köln

»die irrfahrten des odysseus« (2015)
trailer: september 2015, berlin

»der sinn und das aussehen | the meaning and the appearance« (2014)
julia mihály, performance
ole hübner, klangregie & elektronik
aufnahme: dezember 2014, köln

»and, well, with all this, i thought i was in the wrong place« (2012/14)
andrea carola kiefer, akkordeon
elisa järvi, klavier
hans-christoph wirth, klangregie
aufnahme: februar 2014, köln

 

Advertisements