vergangene termine | past events

(auflistung vergangener termine seit 2011)

01. september 2017: „nachtigall mit melodey“ (uraufführung, big data weekend, resonanzraum hamburg / decoder ensemble, video von charlotte bösling)
29. august 2017:
„musik als praxis“ (sendung von jim igor kallenberg über die musikästhetik ferdinand zehentreiters, mit musik von ole hübner u.a. / deutschlandfunk kultur)
20. august 2017: „la désolation“
(musik 21 festival, sprengel museum hannover / ensemble schwerpunkt)
15. juli 2017:
„zurück in die gegenwart“ (sendung von hanno ehrler über jüngere strömungen und diskurse der neuen musik, mit o-tönen und musik von ole hübner, michael maierhof und martin schüttler / deutschlandfunk, atelier neuer musik)
18. juni 2017:
„mehrfachbelichtete melodramen“ (festival „der sommer in stuttgart“, theaterhaus stuttgart / frauke aulbert, stimme und performance)
13. juni 2017:
„mehrfachbelichtete melodramen“ (uraufführung, unerhörte musik, bka-theater berlin / frauke aulbert, stimme und performance)
30. mai 2017:
„music for j. t. #5b: secret snares“ (unerhörte musik, bka-theater berlin / ensemble lux:nm)
22. märz 2017:
„music for j. t. #5b: secret snares“ (eva clare hall, university of manitoba, winnipeg/kanada / ensemble lux:nm)
19. märz 2017:
„pewnego dnia wszystko to zmieści się w mniejszej torebce“ (ursendung, hörspiel gemeinsam mit tamara antonijevic und małgorzata wdowik / polskie radio trójka)
19. märz 2017:
„music for j. t. #5b: secret snares“ (uraufführung, holy trinity anglican church edmonton/kanada, „now hear this“ festival / ensemble lux:nm)
06. märz 2017:
„der sinn und das aussehen“ (one-person-musiktheater gemeinsam mit rick reuther, lasalle college of the arts singapore / julia mihály – stimme und performance)
01./02./03./04./06. dezember 2016:
„die irrfahrten des odysseus“ (musiktheater gemeinsam mit harriet maria & peter meining, tischlerei der deutschen oper berlin / frauke aulbert – performance und stimme, tom quaas – schauspiel, johannes hendrik langer – schauspiel, jakob kraze – schauspiel, rené liebert – video, leif berger – drums, sebastian berweck – keyboard, alexander dawo – kontrabass, nicola hein – gitarre, ruth velten – saxophon, ole hübner – musikalische leitung und elektronik)
03. dezember 2016: „music for j. t. #1a: concerto grosso“ (werft – kölner ensemblefestival für neue musik 2016, komed-saal im mediapark 7, köln / electronic ID, yorgos ziavras – leitung, maximiliano estudies – elektronik)
22. oktober 2016: „komplexismus als kleber / lüge und universelle wahrheit?“
 (vortrag zu authentizität und der objektivitätsfrage in der zeitgenössischen musik sowie kompositorische arbeit mit samples) und aufführung von „der sinn und das aussehen“ (one-person-musiktheater gemeinsam mit rick reuther, „tagung zum manierismus in der zeitgenössischen kunstmusik“ der gruppe „gute manieren“, goethe-universität campus westend frankfurt/main / julia mihály – stimme und performance, ole hübner – klangregie)
21. oktober 2016: „der sinn und das aussehen“ 
(one-person-musiktheater gemeinsam mit rick reuther, kunstkulturkirche frankfurt/main / julia mihály – stimme und performance, ole hübner – klangregie)
18. oktober 2016: electronic ID @ unerhörte musik
(musik von joanna bailie, ole hübner, niclas thobaben, brigitta muntendorf, malte giesen und julian siffert, bka-theater am mehringdamm berlin-kreuzberg / electronic ID, ole hübner & felix knoblauch – künstlerische leitung)
oktober 2016: „from space to space“ (essay über eine kulturpolitische utopie in der zeitschrift „seiltanz“)
17. september 2016: electronic ID @ kölner musiknacht
(musik von brigitta muntendorf, joanna bailie, sergej maingardt und maximilian marcoll, rautenstrauch-joest-museum köln / electronic ID, ole hübner & felix knoblauch – künstlerische leitung)
08./10./11. september 2016: „the navidson records“
(musiktheater gemeinsam mit till wyler von ballmoos, tassilo tesche, rosalba quindici, benedikt schiefer, kristian hverring, maxine devaud, cyrill lim, leo dick u.a., grosse halle bern / instrumentalensemble mit studierenden der hochschule der künste bern, andries cloete & michael feyfar – tenöre, pierre sublet – musikalische einstudierung)
14. juni 2016: „low_res_adventure“
 (film von david erik ronner mit musik von ole hübner, filmsommer-festival 2016, philosophikum II, gießen)
13. juni 2016: „margins“
(film von charlotte bösling mit musik von ole hübner, filmsommer-festival 2016, philosophikum II, gießen)
13. juni 2016: „analogue/grave“
(uraufführung, ha’teiva hall jaffa/israel, „tzlil meudcan“ festival 2016 / antoine françoise & gilles grimaître – klaviere)
29./30./31. mai, 01./02./03. juni 2016: „the navidson records“
(musiktheater gemeinsam mit till wyler von ballmoos, tassilo tesche, rosalba quindici, benedikt schiefer, kristian hverring, maxine devaud, cyrill lim, leo dick u.a., lothringer13 halle münchen, münchener biennale 2016 / instrumentalensemble mit studierenden der hochschule der künste bern, andries cloete & michael feyfar – tenöre, pierre sublet – musikalische einstudierung)
21. mai 2016: „this place“
(sowie georg friedrich haas: „i can’t breathe“ und brian ferneyhough: „time and motion study II“ in inszenierungen von ole hübner und matthias jochmann, komed-haus im mediapark köln / helen bledsoe – flöte, marco blaauw – trompete, carl rosman – bassklarinette)
17. mai 2016: „der sinn und das aussehen“
(one-person-musiktheater gemeinsam mit rick reuther, loft1 marburg / julia mihály – stimme und performance, ole hübner – klangregie)
mai 2015: „mir fehlen die anknüpfungspunkte“ (nachruf auf pierre boulez in der zeitschrift „musiktexte“)
09. april 2016: „risse im elfenbeinturm“
 (beitrag von gerardo scheige im magazin „jetztmusik“ auf swr 2 über einflüsse des pop in neuer musik, mit musik und o-tönen von ole hübner u.a.)
21. märz 2016: „im westen was neues“
(beitrag von rainer nonnnenmann im magazin „jetztmusik“ auf swr 2 über junge ensemble für neue musik aus köln, u.a. electronic ID)
28. januar 2016: electronic ID @ jazz against the machine
(musik von alexander schubert, sarah nemtsov, ole hübner, niclas thobaben und matthew shlomowitz, artheater köln / electronic ID, ole hübner – dirigent und künstlerische leitung)
14. januar 2016: electronic ID @ tripclubbing
(musik von johannes kreidler, matthew shlomowitz, mathias monrad møller, niclas thobaben und philipp krebs, stadtgarten köln / electronic ID, ole hübner – klangregie und künstlerische leitung)
20. dezember 2015: „tselldt“, „sebastian wendt practicing on his e-flat clarinet at home“ (ua), „j-pop songs“ #1/#2 (komponiert und produziert gemeinsam niclas thobaben, ua), „der sinn und das aussehen“ (musiktheater gemeinsam mit rick reuther, ua, kunsthaus rhenania köln / julia mihály – stimme und performance, sebastian wendt – klarinette und orchestrion, ole hübner – klangregie und inszenierung, rick reuther – lesung und inszenierung)
02./03./04./06. dezember 2015: „die irrfahrten des odysseus“ 
(musiktheater gemeinsam mit harriet maria & peter meining, tischlerei der deutschen oper berlin / frauke aulbert – performance und stimme, tom quaas – schauspiel, johannes hendrik langer – schauspiel, jakob kraze – schauspiel, rené liebert – video, leif berger – drums, sebastian berweck – keyboard, alexander dawo – kontrabass, nicola hein – gitarre, ruth velten – saxophon, ole hübner – musikalische leitung und elektronik)
01. dezember 2015: „this place“
(ua, hochschule für musik und tanz köln / helen bledsoe – flöte, ole hübner – klangregie)
25. november 2015: „simon & malte“ (ua, exrotaprint berlin-wedding / ensemble adapter, ole hübner – live-elektronik und live-video)
20. november 2015: „positionen politischen musiktheaters heute“
(podiumsdiskussion mit aribert reimann, daniel ott, manos tsangaris und ole hübner im rahmen des symposions „oper und politik“ in der tischlerei der deutschen oper berlin)
17. november 2015: „f*** bass f*** bass“
(domicil dortmund / e-mex-ensemble, christoph maria wagner – leitung)
16. november 2015: „f*** bass f*** bass“
(lwl-landesmuseum für kunst und kulturgeschichte münster / e-mex-ensemble, christoph maria wagner – leitung)
06. november 2015: „had to stop at 7-eleven like i needed gas“
(ua, katholische kirche st. erentrudis salzburg-herrnau/österreich / alexander bauer – orgel)
18. oktober 2015: electronic ID @ aXes, „study with virtual instruments“
(ua, akademia muzyczna w krakowie, aXes festival krakau/polen / electronic ID, ole hübner – leitung und elektronik)
17. oktober 2015: „die irrfahrten des odysseus“
(sendung von leonie reineke auf deutschlandradio kultur über die musiktheaterproduktion von ole hübner und harriet & peter meining in der tischlerei der deutschen oper berlin)
02./03./05./06./07./08./09./11./12./13./14. oktober 2015: „die irrfahrten des odysseus“
(musiktheater gemeinsam mit harriet maria & peter meining, ua, tischlerei der deutschen oper berlin / frauke aulbert – performance und stimme, tom quaas – schauspiel, johannes hendrik langer – schauspiel, jakob kraze – schauspiel, rené liebert – video, leif berger – drums, sebastian berweck – keyboard, alexander dawo – kontrabass, nicola hein – gitarre, ruth velten – saxophon, ole hübner – musikalische leitung und elektronik)
27. september 2015: „die irrfahrten des odysseus“
(sendung von sören schrader auf rbb kulturradio über die musiktheaterproduktion von ole hübner und harriet & peter meining in der tischlerei der deutschen oper berlin)
21. september 2015: „the adventures of ulysses“
(improvisierte musik in der galerie nemtsov&nemtsov berlin-charlottenburg / leif berger – drums, alexander dawo – kontrabass, nicola hein – gitarre, ole hübner – electronix und synthesizer)
19. september 2015: electronic ID @ kölner musiknacht, „relaxed retro rock spots“
(wdr funkhaus wallrafplatz köln, live-übertragung auf wdr 3, 11. kölner musiknacht / electronic ID, yorgos ziavras – leitung)
05. september 2015: „f*** bass f*** bass“
(studio koncertowe polskiego radia im. witolda lutosławskiego, kwadrofonik festival warschau/polen / ensemble garage, gregor mayrhofer – leitung)
30. august 2015: „the adventures of ulysses“
(improvisierte musik in der tischlerei der deutschen oper berlin / frauke aulbert – stimme, alexander dawo – kontrabass, nicola hein – gitarre, ole hübner – electronix und synthesizer)
11. august 2015: „catalogue d’extraterrestres desespérées“
(tsutsuji hall @ hoku topia, tōkyō-ōji/japan / yoshiko kanda, erweitertes schlagzeug und pantomime)
august 2015: „die zwei: der echte und der falsche“ (überarbeitete und erweiterte fassung, textveröffentlichung zu techniken und strategien des fake(n)s bei der komposition neuer musik in der zeitschrift musiktexte 146)
26. juni 2015: „aleXXxX“
(hochschule für musik und tanz köln, departure 8 – 50 jahre studio für elektronische musik / alexander dawo, kontrabass und performance, ole hübner – live-video)
23. juni 2015: „and, well, with all this, i thought i was in the wrong place“
(hochschule für musik und tanz köln / krisztián palágyi, akkordeon – claudia chan, klavier)
17. juni 2015: „aleXXxX“
(ua, theater oberhausen, cheers for fears festival 2015 / alexander dawo – kontrabass und performance, ole hübner – live-video)
12. mai 2015: „the adventures of ulysses“
(improvisierte musik im geigenbauatelier grießhaber & mayer-lindenberg köln / frauke aulbert – stimme und tuba, leif berger – drums, alexander dawo – kontrabass, nicola hein – gitarre, ole hübner – electronix und synthesizer)
08. mai 2015: „der sinn und das aussehen | the meaning and the appearance“ #1 / #2
(ua, granhøj dans aarhus/dänemark, spor festival 2015 / julia mihály – stimme und performance, ole hübner – klangregie)
mai 2015: „keep calm, conceptual natives!“ (textveröffentlichung zum „neuen konzeptualismus“ in der zeitschrift musiktexte 145)
april 2015: „die rote fahne auf dem klavier“
und „freiheit, gleichheit, brüderlichkeit“ (textveröffentlichungen zu musik von louis andriessen und hans werner henze beim acht brücken festival 2015 im magazin der kölner philharmonie)
februar 2015: „die zwei: der echte und der falsche“
 (textveröffentlichung zu techniken und strategien des fake(n)s bei der komposition neuer musik in der zeitschrift blatt 3000)
18. februar 2015: „and, well, with all this, i thought i was in the wrong place“
(ua, loft köln / andrea kiefer, akkordeon – elisa järvi, klavier)
22. januar 2015: „der offizielle | the official“
(konzertsaal der hochschule für musik und tanz köln / dirk rothbrust – schlagzeug, elektronik und performance)
17. januar 2015: „eros und venus“
(theaterperformance von helena aljona kühn mit improvisierter musik von und mit alexander dawo, leif berger und ole hübner / studiobühne köln, theaterfestival fünfzehnminuten 2015)
09. dezember 2014: „electronic ID: ein neues, experimentelles kölner ensemble geht an den start“
(radiobeitrag von leonie reineke im musikjournal des deutschlandfunk, darin u.a. ein ausschnitt aus „f*** bass f*** bass“ und o-töne von ole hübner)
09. dezember 2014: „der offizielle | the official“
(ua, studio der musikfabrik köln / dirk rothbrust – schlagzeug, elektronik und performance)
02. dezember 2014: „f*** bass f*** bass“
(kunsthaus rhenania köln / electronic ID – floriankäune, sopranblockflöte – ole hübner, leitung. außerdem stücke von niclas thobaben, cezary duchnowski und alexander schubert unter der leitung von ole hübner)
29. november 2014: „relaxed retro rock spots“
(sammlung falckenberg hamburg-harburg / trio catch)
28. november 2014: „relaxed retro rock spots“
(ua, sammlung falckenberg hamburg-harburg / trio catch)
14. november 2014: „f*** bass f*** bass“
(ua, kunst-station sankt peter köln / ensemble garage – erik bosgraaf, sopranblockflöte – gregor mayrhofer, leitung)
10. november 2014: „3 neue love-popsongs“ (theater im kunstquartier salzburg/österreich / studierende der universität mozarteum salzburg)
06. november 2014: „the greatest hits of ole and the snake limbo lander live from cleopatra’s palace in alexandria by the mediterranean sea“, als teil von „limbo lander“ (audio-visuelle theaterperformance von jagoda szmytka mit dem ensemble interface / theater odeon wien/österreich, wien modern 2014)
29. oktober 2014: „for lovers“
(performance des kollektivs brxt mit improvisierter musik von ole hübner, florian herzog und leif berger / fletch bizzel dortmund, theaterfestival favoriten 2014)
25. oktober 2014: trio hübner/dawo/berger 
(improvisierte musik von ole hübner, alexander dawo und leif berger im rahmen der konzertreihe „raummusik und so“ / kunstwerk köln-deutz)
19. oktober 2014: „for lovers“ 
(performance des kollektivs brxt mit improvisierter musik von ole hübner, alexander dawo und leif berger / ua, werft 77 düsseldorf)
18. oktober 2014: „for lovers – musikperformance“ 
(konzert mit improvisierter musik von ole hübner, alexander dawo und leif berger in der ausstellungs-umgebung von „for lovers“ / werft 77 düsseldorf)
17. oktober 2014: „for lovers“
(performance des kollektivs brxt mit improvisierter musik von ole hübner, alexander dawo und leif berger / ua, werft 77 düsseldorf)
27. september 2014: „oftentimes your eyes mesmerize“
(wettbewerb „wespe“ im rahmen von jugend musiziert, neubrandenburg / felicitas baumann, violine und kassettenrekorder – elisabeth müller, akkordeon und kassettenrekorder)
13. september 2014: „hübner’s listening center“
(show gemeinsam mit paul hübner / ua, altes pfandhaus köln / paul hübner, blechblasinstrumente – ole hübner, trompete und elektronik)
23. august 2014: „keine graue box“
(5-stündige improvisationsperformance gemeinsam mit silvia ehnis pérez duarte, flore alice garabiol, philine herrlein und valérie kommer / ua, tanzhaus nrw düsseldorf / ole hübner, live-elektronik)
03. august 2014:
„the greatest hits of ole and the snake limbo lander live from cleopatra’s palace in alexandria by the mediterranean sea“, als teil von „limbo lander“ (ua, audio-visuelle theaterperformance von jagoda szmytka mit dem ensemble interface / frankfurt lab, 47. internationale ferienkurse für neue musik darmstadt)
29. juli 2014: „michael’s renaissance techno beats“ (#01/#02) (kirche st. michaelis lüneburg / daniel stickan, orgel)
19. juli 2014: „sky’s the sky’s the limit“
(ua, open air an valerij bugrovs spiegelinstallation „himmel und erde“, neuenkirchen bei soltau / ensemble s)
04. juli 2014: „oftentimes your eyes mesmerize“
(ndr kultur, radiosendung des konzerts am 10. juni 2014 in der stadthalle braunschweig)
27. juni 2014: „f*** trance f*** trance“
(ua) und shujuan yuan: „schatten und licht“ (ua, katholische kirche st. maria im kapitol köln, live-übertragung auf wdr 3 / xenon saxophonquartett – fukio ensemble – ole hübner, leitung)
24. juni 2014: „oftentimes your eyes mesmerize“ 
(hochschule für musik und tanz köln, live-übertragung auf deutschlandradio kultur / felicitas baumann, violine und kassettenrekorder – elisabeth müller, akkordeon und kassettenrekorder)
23. juni 2014: „oftentimes your eyes mesmerize“
(ua der „langen fassung“, hochschule für musik und tanz köln / felicitas baumann, violine und kassettenrekorder – elisabeth müller, akkordeon und kassettenrekorder)
20. juni 2014: „random video study“
(ua, hochschule für musik und tanz köln)
10. juni 2014: „oftentimes your eyes mesmerize“
(stadthalle braunschweig / felicitas baumann, violine und kassettenrekorder – elisabeth müller, akkordeon und kassettenrekorder)
06. juni 2014: „oftentimes your eyes mesmerize“
(musiksaal des gymnasiums große schule wolfenbüttel, bundeswettbewerb jugend musiziert / felicitas baumann, violine und kassettenrekorder – elisabeth müller, akkordeon und kassettenrekorder)
05. juni 2014: „3 neue love-popsongs“
(kammermusiksaal der hochschule für musik und darstellendes spiel stuttgart / ein ensemble des studios für stimmkunst und neues musiktheater der hochschule für musik und darstellendes spiel stuttgart)
23. mai 2014: „oftentimes your eyes mesmerize“
(spiegelsaal der harmonie bamberg / felicitas baumann, violine und kassettenrekorder – elisabeth müller, akkordeon und kassettenrekorder)
15. mai 2014: „gaming without money“
(interaktive performance gemeinsam mit valérie kommer / ua, studio 1 des zentrums für zeitgenössischen tanz köln-nippes)
14. april 2014: „oftentimes your eyes mesmerize“ (mittelschule gersthofen, landeswettbewerb jugend musiziert / felicitas baumann, violine und kassettenrekorder – elisabeth müller, akkordeon und kassettenrekorder)
april 2014: „mit sprache“
 (essay über die neuen orchesterstücke von irene galindo quero und minkyu kim im magazin der kölner philharmonie)
april 2014: statement zum thema „meisterwerk“
 (textveröffentlichung in der zeitschrift „seiltanz“)
02. februar 2014: „century piece“
 (ua, studio der musikfabrik köln / felix knoblauch, klavier – andreas triefenbach und zichao wang, schlagzeug – ole hübner und marcel schmidt, elektronik und klangregie)
01. februar 2014: „brutal-stück“ (nordwestradio, radiosendung des konzerts am 11. november 2013 im theater „kleines haus“ delmenhorst)
01. februar 2014: „3 neue love-popsongs“
(südpol luzern / ein ensemble des studios für stimmkunst und neues musiktheater der hochschule für musik und darstellende kunst stuttgart)
25. januar 2014: „oftentimes your eyes mesmerize“ (landratsamt wunsiedel, regionalwettbewerb jugend musiziert / felicitas baumann, violine und kassettenrekorder – elisabeth müller, akkordeon und kassettenrekorder)
23. januar 2014: „3 neue love-popsongs“ (kulturzentrum dieselstraße esslingen / ein ensemble des studios für stimmkunst und neues musiktheater der hochschule für musik und darstellende kunst stuttgart)
19. januar 2014: „6 text pieces for corné roos on 1 page“
(laaktheater den haag / corné roos, performance)
07. januar 2014: „3 neue love-popsongs“ 
(hochschule für musik und darstellende kunst stuttgart / ein ensemble des studios für stimmkunst und neues musiktheater der hochschule für musik und darstellende kunst stuttgart)
05. januar 2014: „3 neue love-popsongs“
(hochschule für musik und darstellende kunst stuttgart / ein ensemble des studios für stimmkunst und neues musiktheater der hochschule für musik und darstellende kunst stuttgart)
19. dezember 2013: „klavier“ und „klavier (-ETÜDEN ERSTES HEFT, sammelband – 50 pfennig.)“
(hochschule für musik und tanz köln / felix knoblauch, klavier)
10. dezember 2013: „phobophobie 1“ (techno-version)
(hochschule für musik und tanz köln / sarah heemann, flöte und kassettenrekorder)
11. november 2013: „brutal-stück“
(konzertreihe „11.11. neue musik in delmenhorst“ / mam.manufaktur für aktuelle musik – ole hübner, videosampler)
10. november 2013: „brutal-stück“
(ua, festival „klangwerkstatt“, künsterhaus bethanien berlin-kreuzberg / mam.manufaktur für aktuelle musik – ole hübner, videosampler)
17. oktober 2013: „3 neue love-popsongs“
(ua, off-konzert der donaueschinger musiktage 2013, musikhochschule trossingen / ein ensemble des studios für stimmkunst und neues musiktheater der hochschule für musik und darstellendes spiel stuttgart)
16. oktober 2013: „klavier“
und „klavier (-ETÜDEN ERSTES HEFT, sammelband – 50 pfennig.)“ (städtische galerie villa zanders bergisch gladbach / felix knoblauch, klavier)
06. oktober 2013: „happy evening with beer“
(ua, konzert- und performancereihe „raummusik und so“, kunstwerk e.v. köln-deutz)
oktober 2013: „kunst in köln“ (textveröffentlichung in der zeitschrift EINS/EINSDREI von ON – neue musik köln)
27. september 2013: „phobophobie 1“ (techno-version)
(ua, keller des gymnasiums schloss neuhaus paderborn / sarah heemann, flöte und kassettenrekorder)
14. september 2013: „klavier“
und „klavier (-ETÜDEN ERSTES HEFT, sammelband – 50 pfennig.)“ (ua, kölner musiknacht 2013, loft köln / felix knoblauch, klavier)
14. september 2013: „michael’s renaissance techno beats“ (#02)
(kölner musiknacht 2013, kirche st. ursula köln / lisa streich, orgel)
august 2013: „meine unsicherheiten – statement in sieben kapiteln“
(textveröffentlichung in der zeitschrift MusikTexte)
20. juli 2013: „michael’s renaissance techno beats“ (#01/#02)
(ua, dom zu halberstadt / daniel stickan, orgel)
05./07./10./12. juli 2013: „sweetieorpheus_27“
(ua, theater aachen / studierende der hochschule für musik und tanz köln/aachen/wuppertal – raimund laufen, musikalische leitung – tibor torell, regie – michael dühn, dramaturgie – dominique muczynski, kostüm und maske – ole hübner, audio- und videosampler)
29. januar 2013: „tonsatz“
(mit videozuspielung von christian tölle, ua, hochschule für musik und tanz köln / christian tölle, tasteninstrumente – ole hübner, melodica – kazooquartett köln)
09. dezember 2012: „berlin 28./29. juli 11 mit spandauer wasser und luft (tape für w.)“
(ua, konzert- und performancereihe „raummusik und so“, kunstwerk e.v. köln-deutz)
22. september 2012: „i’m a true hanover boy but now i’m going to st. elsewhere“ (deutschlandfunk, radiosendung des konzerts am 08. juli 2012 im sprengel-museum hannover)
08. juli 2012: „i’m a true hanover boy but now i’m going to st. elsewhere“
(festival „u21“, sprengel-museum hannover / das neue ensemble)
07. juli 2012: „catalogue d’extraterrestres desespérées“
(festival „u21“, kestnergesellschaft hannover / stephan meier, schlagzeug)
07. juli 2012: „phobophobie 1“
(festival „u21“, sprengel-museum hannover / brigitte sauer, flöte)
01. juli 2012: „choralvorspiel4“
 (landesposaunentag der ev.-luth. landeskirche braunschweig, juleumshof helmstedt / posaunenchöre der ev.-luth. landeskirche braunschweig)
01. juli 2012: „phobophobie 1“
 (kunstverein & stiftung springhornhof neuenkirchen/lüneburger heide / brigitte sauer, flöte)
01. juni 2012: „skizzen zu einem vorspiel2 zu dem was danach kommt“ (festival „futurepipes II“, kunstkulturkirche allerheiligen frankfurt/main / daniel stickan, orgel)
31. mai 2012: „hypermegaklavier“ (hochschule für musik und tanz köln / studierende der hochschule für musik und tanz köln/wuppertal – ole hübner, dirigent)
30. mai 2012: „hypermegaklavier“
(hochschule für musik und tanz köln/aachen / studierende der hochschule für musik und tanz köln/wuppertal – ole hübner, dirigent)
25. mai 2012: „hypermegaklavier“
(ua, palazzo ricci montepulciano/toscana / studierende der hochschule für musik und tanz köln/wuppertal – ole hübner, dirigent)
30. april 2012: „cologne jazz oder: i woke up in the morning being gonna paint eight pictures of bridges“ (ua, festival „acht brücken 2012“, wdr-funkhaus am wallrafplatz köln / studierende des jazz-bereichs der hochschule für musik und tanz köln)
04. februar 2012: „tselldt“
 (ua, hochschule für musik, theater und medien hannover / julia mihály, stimme und elektronik – sebastian wendt, kontrabassklarinette und toypiano)
18. januar 2012: „klavier“ und „und die deren beide erste tragisch beschatteten sätze eine thematische verwandtschaft“ (ua, hochschule für musik und tanz köln / felix knoblauch, klavier und donnerblech)
04. november 2011: „hörenspielenkomponieren für dummies (streichquartett nr. 2)“ (ua, konzertreihe „zuhören in winsen“, altes forsthaus habichtshorst winsen/luhe / nomos-quartett)
27. oktober 2011: „c.c.c. (capital city crying)“ (ua, festival „musik und raum“, musikhochschule lübeck / frauke aulbert, stimme – david cariano timme, schlagzeug)
09. oktober 2011: „catalogue d’extraterrestres desespérées“
 (ua, sprengel-museum hannover / stephan meier, schlagzeug)
21. august 2011: „skizzen zu einem vorspiel2 zu dem was danach kommt“
(ua, musik 21 festival 2011, markuskirche hannover / daniel stickan, orgel)
19. märz 2011: „phobophobie 1“ 
(ua, musik 21 nachwuchsfestival 2011, stadtbibliothek hannover / brigitte sauer, flöte)

Advertisements